Der EL-Kurier berichtet in seiner Augabe vom 22. Mai 2022 über unsere Mitgliederversammlung.

Bericht mit Genehmigung der Redaktion.

Über unser Engagement im Bereich der Integration von Flüchtlingen berichtet die NOZ:

Foto NOZ-Fanslau

Er hat nichts geahnt und war sehr überrascht. Willy Ruygh vom Emsland Inline e. V., langjähriger Lehrwart und Organisator von Traineraus - und weiterbildungen für den NRIV (Sparte Inline Fitness Speed - IFS) wurde bei seiner letzten von ihm organisierten Trainerweiterbildung am 29.01.2022 mit der Ehrung des LSB "Ehrenamt überrascht" . Wg. Kontaktbeschränkungen wurde die Ehrung von Sylvia Ordowski (1. Vorsitzende Sparte IFS) für den LSB durchgeführt. Ins Rollen gebracht und angemeldet hatte man ihn durch die Geschäftsstelle des NRIV. Doch die Ehrung musste immer wieder verschoben werden.

Seit 2007 hat Willy Ruygh das Amt des Lehrwartes inne mit einer Unterbrechung von einem halben Jahr, wo er schon mal sein Amt abgeben wollte. Seinem Nachnamen ebenbürtig war er aber überhaupt nicht "ruhig" sondern eher rührig ...perfekt organisierte Schulungen (Referenten, Lehrgangsorte, Mittagessen, Unterkunftsangebote etc.) ... die Teilnehmer mussten nur noch anreisen und haben ziemlich alles drumherum geliefert bekommen. Nur die Prüfungen mussten sie noch selber ablegen.

In den letzten 2 Jahren musste er sich noch mal besonders reinhängen. Coronaauflagen führten zu Verschiebungen im Trainer - Ausbildungslehrgang. Mit einer Verschiebung fängt eigentlich eine erneute Planung an ... Abstimmung Örtlichkeit wg. neuem Termin, Referenten müssen auch Zeit haben und alle Teilnehmer ... also doppelt und dreifache Planung.

Nun also die letzte Weiterbildung, die durch Willy Ruygh organisiert wurde. Vielen Dank für die letzten 15 Jahre Lehrwart in Niedersachsen und der Sparte IFS. Mit weit über 70 Jahren darf man auch sein Ehrenamt abgeben und den Platz freigeben. Allerdings wäre es besser, wenn gleich ein Nachfolger in den Startlöcher stände. So müssen jetzt die Niedersachsen bis in die Nachbarbundesländer nach NRW oder Thüringen etc. fahren, um ihre Lizenzen zu verlängern.
Ein lachendes Auge bleibt ... während seines Ehrenamtes im NRIV gab es dann noch einiges anderes ehrenamtliches Engagement von Willy Ruygh, welches aber bleibt: Vereinsgründung und Aufbau Emsland Inline e. V., Handreichung "Wir bringen was ins Rollen", wofür es auch eine begehrte Ehrennadel des DRIV gab und nicht zu vergessen die über 10 Jahre Führsprechung und Überzeugungsarbeit für eine Inlinebahn in Lingen! Vielen Dank Willy Ruygh

Sylvia Ordowski
Landesfachwartin
NRIV-Speedskating

 
Die Überraschung ist gelungen. Es gratulieren Kinder und Vorstandsmitglieder der Emsland-Inliner und Axel, einer von 24 Lehrgansteilnehmern der Weiterbildung, feuert die Konfettikanone ab.
 
 

Sylvia Ordowksi, NRIV Spartenleiterin der Sportkommission Inline-Fitness-Speed, überreichte die Ehrung zusammen mit Jan Wolf, Bundestrainer im Deutschen Rollsport und Inlineverband an Willy Ruygh "dem Vereinsheld". Stella Goerke, Kadersportlerin im NRIV freute sich zusammen mit vielen weiteren Emsland-Inlinern, dass ihr Trainer zum Vereinsheld gekürt wurde.

 

Neues ausprobieren, Bewährtes erhalten und dabei die Fitness fördern und Spaß haben. So etwa können wir das Ergebnis der diesjährigen Mitgliederversammlung der Emsland-Inliner zusammenfassen.

Harald Kuhr, Vizepräsident im Kreissportbund Emsland war ein gern gesehener Gast bei der Mitgliederversammlung bei unserer Jahreshauptversammlung.
Nach einem Grußwort des KSB-Präsidiums überreichte er die Bronzene Ehrennadel vom Landessportbund Niedersachsen an Yvonne Zech für mehr als zehnjähriges ehrenamtliches Engagement in der Vorstandsarbeit.

Willy, unser Vorsitzender berichtete über die gravierenden Einschränkungen, die durch die Corona Krise bedingt waren. Er stellte fest, dass Im Vergleich zu Zeiten vor der Pandemie nur knapp ein Viertel der üblichen Übungs- und Trainingsangebote stattfinden konnten. In der Folge verzeichnete unser Verein einen Mitgliederschwund von fast 20 %, der allerdings zu einem Drittel durch Neuzugänge abgemildert wurde.

Reinhard stellte in seinem Kassenbericht fest, dass der Verein trotz Mitgliederschwund auf einem soliden finanziellen Fundament stehe. Helmut Heidemann lobte als Kassenprüfer die ordnungsgemäße Kassenführung. Seinem Antrag auf Entlastung des Vorstandes folgte die Mitgliederversammlung einstimmig.

Bei den turnusmäßig anstehenden Wahlen wurden Willy als Vorsitzender und Yvonne als Schriftführerin einstimmig in ihrem Ämtern bestätigt. Marianne Müller wurde für ein Jahr in den erweiterten Vorstand gewählt. Ins Amt als Kassenprüfer wurde Petra Goerke gewählt, weil Jürgen turnusgemäß ausscheiden musste. Alle Gewählten nahmen die Wahl an.

Knapp dreiviertel unserer Mitglieder unterstützen uns als passive Mitglieder. Insbesondere auch für diesen Personenkreis soll das Fitness und Bewegungsangebot erweitert werden.

Neue Fitness- und Freizeitangebote sind auf Grundlage der Mitgliederbefragung geplant.
Beispielsweise: Geocaching, kombinierte Rad- und Inliner-Touren sowie Kletter-Events. Zudem wird zwei Mal wöchentlich zum Federball spielen eingeladen. Eine Kanu-Tour auf der Ems und ein Ausflug zur Nordsee sowie ein Wochenende am Möhnesee werden das Jahresprogramm 2022 abrunden.

Neben den bereits bestehenden Übungs- und Trainingsangeboten für Inlineskater ist wieder eine Integrationsgruppe für Migranten-Kinder und Eltern eingerichtet. Außerdem bieten wir Anfängerkurse für Inlineskating an und wirken bei Projekttagen an der Marien-Schule mit.

Aktuelle Informationen erhalten Mitglieder direkt per WhatsApp.
Tagesaktuelle Informationen zu Übungsstunden, Aktionen und Veranstaltungen sowie zu Kursangeboten sind auf der Homepage www.emsland-inline.de zu finden.

Hier gehts zum Protokoll der Mitgliederversammlung 2022

 

Impressionen zu einigen Fitness- und Freizeitangeboten, die wir 2022 planen

 Geocaching Touren im Wald, am Dortmund-Ems-Kanal oder in der Innenstadt sind einmal monatlich vorgesehen

 

Auf dem Bahntrassenweg Münsterland werden wir mit Inlineskates und/oder Fahrrädern den tollen Asphalt genießen

 

Eine Fahrt mit dem Zug nach Norddeich und wandern, skaten oder Rad fahren am Deich ist geplant.

Chillen ist natürlich auch eine Möglichkeit. :-)

 

Ein Fitness - und Freizeit - Wochenende am Möhnesee vom 09. bis 11.09. ergänzt unser Jahresprogramm

  

Das traditionelle Eislaufen auf dem Lingener Weihnachtsmarkt soll am Samstag vor dem 3. Advent stattfinden

   

Der sportliche Höhepunkt des Jahres wird die Teilnahme am Berlin-Inlineskater-Marathon